Gartenarbeit im Herbst

Herbstlaub

Jetzt den Garten winterfest machen

Die Tage werden kälter und kürzer. Der Herbst hält Einzug. Vorbei sind die warmen Tage und der Aufenthalt draußen im Garten wird langsam ungemütlich.
Zeit für wichtige Arbeiten rund um die Pflanzen und um den Außenbereich winterfest zu machen.

Gartenpflege vor dem Winter

Beete, Rasen und Gehölze müssen gründlich auf den Winter vorbereitet werden.
Wir geben Tipps, die dabei helfen:

Rasenschnitt

Auch wenn andere Pflanzen Garten bei kälterer Witterung ihr Wachstum einstellen, wächst der Rasen weiter. Entsprechend sollte der letzte Rasenschnitt im Anschluss an die erste Frostnacht erfolgen.

Kein Rasendünger oder Umgraben

Um den natürlichen Aufbau und das Leben im Boden nicht zu stören oder gar zu zerstören, jetzt kein Kunstdünger mehr aufbringen. Auch Umgraben ist tabu.

Herbstlaub

Auch wenn Herbstlaub als wertvoller Mulch für Pflanzen gilt, auf Rasenflächen wirkt sich die Schicht aus Laub schädlich aus. Unter dem organischen Belag droht die Bildung von Fäulnis und Pilzen. Deshalb das Laub im Herbst abrechen.

RückschnittRückschnitt

Nicht alle Gewächse werden im Herbst beschnitten. Nur kranke oder befallene Pflanzen werden zurückgeschnitten. Aber Vorsicht: Normalerweise landen Grünabfälle eigentlich auf dem Kompost. Doch nicht, wenn es sich um kranke oder von Schädlingen befallene Pflanzenteile handelt. Denn sonst verbreiten sich die Erreger und Tiere weiter im Garten.

Kübelpflanzen reinholen

Denken Sie daran Ihre Kübelpflanzen vor dem ersten Frost ins Winterquartier zu bringen. Besonders exotische Pflanzen müssen unbedingt ins Haus.

Kräuter ernten

Die letzte Kräuterernte steht an. Salbei, Oregano und Lavendel dabei zurückschneiden. Bis zum ersten Frost können auch noch Tomaten geerntet werden.

Gartenarbeiten

Erledigen Sie jetzt die alle groben Gartenarbeiten wie beispielsweise das Fällen von Bäumen. Auch robuste Gehölzen können etwas zurückgeschnitten werden. Da die Gefahr sehr groß ist, dass der Frost tief in das Holz eindringt und es schädigt, verlegen sie den Hauptschnitt in den ausklingenden Winter.

Unser Hausmeisterdienst übernimmt auch Ihre Herbstarbeiten im Garten

Unser Tipp:

Rosen, wie auch andere Stauden schneidet man besser im Frühling, denn die alten Triebe sind ein guter Winterschutz.
Ausnahmen sind kranke Gewächse. Sind diese von Krankheiten durch Schadpilze oder andere Schädlinge befallen, empfiehlt sich der Schnitt schon im Herbst.
Auch hier gilt: Die befallenen Pflanzenteile nicht auf den Kompost sondern im Müll entsorgen.

 

 

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


*